Allgemein

Unsere Gruppe betreut als Dienstleister zahlreiche Markt-Media-Studien. Wir beraten unsere Kunden beim Studiendesign und bei der Konzeption der Stichprobe. Neben der Stichprobenziehung führen wir im Anschluss an die Erhebung zahlreiche methodisch anspruchsvolle Arbeitsschritte zur Erstellung eines Planungsdatensatzes für die Werbewirtschaft durch.

Zu unseren Kunden zählen Medien-Verbände, Vermarkter und Verlagshäuser aus den Bereichen Radio, Fernsehen, Online, Plakat, Publikumszeitschriften und Tageszeitungen. Weiterhin sind wir auch für verschiedene Marktforschungsinstitute aktiv.

Unsere Arbeiten erfordern Kreativität und Sicherheit im Umgang mit mathematisch-statistischen Methoden, die wir im Laufe unserer über 30-jährigen Tätigkeit erworben und immer weiter verfeinert haben.

Für komplexe Aufgaben wie Stichprobenziehung, iterative Gewichtung, Wahrscheinlichkeitenberechnung, Media-Anpassung, Splitfusion oder Injektion setzen wir selbst entwickelte, anwendungsspezifische Software ein und sind dadurch extrem flexibel. Für Standard-Auswertungen und Ergebnis­aufbereitungen greifen wir unter anderem auf gängige Softwarepakete wie SPSS und Excel zurück.

top

Ankordata

Dipl.-Math. Franz-Josef Raabe

Herr Raabe hat nach dem Mathematikstudium mit den Schwerpunkten Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik, Informatik und Wirtschafts­wissenschaften 14 Jahre im Marktforschungsinstitut Contest Census, später Media-Markt-Analysen gearbeitet. Neben der generellen Zuständigkeit für mathematisch-statistische Methoden betreute er spezielle Medienstudien, eigenverantwortlich Projekte in der Verkehrsforschung und war Leiter der Auswertung.

Seit 1991 arbeitet er freiberuflich als methodischer Berater von Markt­forschungs­instituten und in Kooperation mit der Ebert + Ebert GbR und der ANKORDATA GmbH & Co. KG an Projekten der Medienforschung.

Innerhalb der Gruppe liegen die Schwerpunkte bei statistischen Analysen sowie Entwicklung und Durchführung von iterativen Optimierungsverfahren, speziell für Gewichtungen, Anpassungen, Fusionen und Injektionen.

Einzelne Projekte

  • Werbewirkungskompass der IP Deutschland
  • Hörfunkanpassung der MA an die Aufstockung MA + EMA-NRW
  • Hörfunkanpassung an die MA für Markt-Mediastudien TDW und VuMA
  • Erstellung der ma Intermedia (2001-2013)
  • Datenübertragungen („Fusionen“) bei den Markt-Mediastudien CN, TDW, VuMA und Best4Planning
  • Weiterentwicklung der internet facts für die AGOF
  • Neuentwicklung der ma Intermedia 2014-2017
top

Ebert + Ebert

Die im Jahr 1977 von Helmuth Ebert und Günther Billmeier gegründete Ebert + Billmeier GbR bestand bis zum altersbedingten Ausscheiden von Günther Billmeier im Juni 2006.

Die Ebert + Ebert GbR wurde im Juli 2006 vom Mathematiker Helmuth Ebert und dem Diplom-Informatiker Hubert Ebert gegründet und führt die Tätigkeiten der Ebert + Billmeier GbR fort. Hubert Ebert war zu diesem Zeitpunkt bereits etwa zehn Jahre als Freiberufler in Kooperation mit der Ebert + Billmeier GbR im Bereich der Markt- und Mediaforschung tätig.

Ein Tätigkeitsschwerpunkt war von Anfang an die Entwicklung und Realisierung von Random-Stichprobensystemen (ADM-Stichproben) für die Umfrageforschung.

Die jährlichen Stichproben der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) für die Befragungstranchen Online, Plakat Presse und Radio werden von der Ebert + Ebert GbR gezogen. Mittlerweile werden nach dem ma-Modell auch die Stichproben für das TV-Panel der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF), die Elektronische Medienanalyse NRW (E.M.A. NRW) und die Markt-Media-Studien Typologie der Wünsche (TdW), Verbraucheranalyse (VA) sowie Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMA) gezogen.

Nach Vorliegen der Befragungsdaten ergeben sich weitere Arbeitsbereiche zur Erstellung eines auf Basis von befragten Einzelpersonen auswert­baren Planungsdatensatzes:

  • iterative Gewichtung zur Strukturanpassung an demografische Außen­vorgaben
  • Berechnung von Nutzungswahrscheinlichkeiten für Medien per Segmentation
  • Bildung von Wahrscheinlichkeiten für Tarifkombinationen
  • Reichweiten-Anpassungen innerhalb der agma-Studien und Anpassungen von Markt-Media-Studien an eine vom Markt akzeptierte externe Norm (z.B. Leitstudien der agma)
  • Fusionen zur Komplettierung von Datenbeständen

Darüber hinaus gibt es umfangreiche, beratungsintensive Tätigkeiten im Rahmen der Experimente der agma auf den diversen Forschungsfeldern zur Weiterentwicklung der Medienforschung.

top

Ebert + Grüntjes

Die Ebert + Grüntjes GbR wurde im Oktober 2004 von den beiden Diplom-Wirtschaftsinformatikern Michael Ebert und Jens Grüntjes gegründet. Seitdem ist sie in der quantitativen Marktforschung schwerpunktmäßig im Bereich Markt-Media-Forschung und mathematisch-statistischer Analyse tätig.
Die Ebert + Grüntjes GbR besteht aus einem Team von vier Akademikern, die über eine fundierte Hochschulausbildung im Bereich der Mathematik, Informatik und Wirtschafts­wissenschaften verfügen. Diese Kombination ist die ideale Voraussetzung, um die Wünsche unserer Kunden optimal umzusetzen.

Bereits seit ihrer Gründung arbeitet die Ebert + Grüntjes GbR zusammen mit der Ebert + Ebert GbR (vormals Ebert + Billmeier GbR) an zahlreichen Studien der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) sowie an Markt-Media-Studien aus dem Hause Burda.

Zusammen mit der ANKORDATA GmbH & Co. KG arbeitet die Ebert + Grüntjes GbR an der Studie internet facts der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V. (AGOF). Die Arbeiten erstrecken sich auf Gewichtung und Hochrechnung der Daten, auf die Anpassung der Kontaktmengen an IVW-Außenvorgaben und die Fusion von Fragen zu Konsum- und Investitionsgütern aus einer repräsentativen CATI-Studie in die internet facts.

Im Jahr 2009 wurde die Ebert + Grüntjes GbR mit der Kontaktmengen-Anpassung für die rumänische Internet-Reichweiten-Studie (SETI) von der spring GmbH & Co. KG beauftragt. Ein Jahr später gelang es, sich mit einem Internet-Reichweiten-Zähltool für die Österreichische Webanalyse (ÖWA) auf dem europäischen Auslandsmarkt weiter zu etablieren.

top
Ankordata Ebert + Ebert Ebert + Grüntjes